Get Abschied vom Klassenbegriff?: Ein Beitrag zur Analyse der PDF

By Horst Röder

ISBN-10: 3322853454

ISBN-13: 9783322853455

ISBN-10: 3531111345

ISBN-13: 9783531111346

Diese Arbeit wurde Anfang 1970 abgeschlossen, neuere Literatur konnte daher nicht mehr berucksichtigt werden. Der Verfasser ist jedoch der Auffassung, da die hier vertretene Konzeption durch die weitere Ent wicklung der Soziologie in der DDR nicht widerlegt wird. Eine ursprunglich geplante empirische examine der Sozialstruktur der DDR konnte aus Mangel an verfUgbarem Datenmaterial uber relevante Schichtungs- und Mobilitatskriterien nicht unternommen werden. Die Arbeit beschrankt sich daher auf eine Untersuchung des Kategoriensy stems der marxistischen Soziologie in der DDR. Herrn Prof. Joachim Matthes (Bielefeld) gilt ein besonderer Dank fUr Ermutigung und Geduld bei der Abfassung der Arbeit. Munster (Westf.), im Marz 1972 H.R. 7 I. Einleitung Die vorliegende Arbeit solI die Entwicklung der marxistischen Sozio logie in der DDR 'am Beispiel der Definition und Verwendung des Klassenbegriffes verfolgen. 1) Die haufig vertretene Annahme, der tra ditionelle Klassenbegriff des historischen Materialismus werde im Verlauf der Entstehung einer eigenstandigen marxistischen Soziologie durch Schichtungskonzeptionen ersetzt, wird als zu einseitig nicht ubernommen. Diese those, die eine Ablosung des Begriffs der Klasse im Bereich der soziologischen Theoriebildung analog der Entwicklung in der burgerlichen Soziologie unterstellt, wurde umformuliert und er weitert.

Show description

Read or Download Abschied vom Klassenbegriff?: Ein Beitrag zur Analyse der marxistischen Soziologie in der DDR PDF

Best german_10 books

Read e-book online Die »Kanalstadt«: Der Siedlungsraum beiderseits des PDF

Es bedarf einer Rechtfertigung, wenn der Vertreter einer empirischen Wissenschaft, dessen Aufgabe es ist, das Wesen und den Wert der Länder im irdischen Wirkungs gefüge zu erforschen und darzustellen, sich an­ schickt, über einen Gegenstand zu sprechen, den es noch nicht gibt und von dem im Augenblick nicht mit Sicherheit zu sagen ist, ob es ihn in einem überschaubaren Zeitraum geben wird, und ob die Parlamente von Frank­ reich und dem Vereinigten Königreich den Vorlagen ihrer Regierungen zustimmen werden, die sie zur positiven Entscheidung vorbereitet haben: einen Tunnel zwischen Dover und Calais zu bauen.

Download PDF by Peter Jansen, Leo Kißler, Visit Amazon's Ralph Greifenstein: Neue Technologien und Mitbestimmung am Arbeitsplatz:

Eröffnet die Einführung neuer Techniken in der Arbeitswelt auch neue Chancen für die Arbeitnehmer zur Beteiligung an der Gestaltung ihrer Arbeitsbedingungen? Wenn ja, wie kann das Partizipationspotential im Arbeitnehmerinteresse genutzt werden? Und mit welchen Einführungs- und Verstetigungsproblemen auf seiten der betrieblichen Hierarchie, der Interessenvertretungen und der Belegschaften ist dann zu rechnen?

Poesie, Revolte und Revolution: Peter Weiss und die by Silvia Kienberger PDF

InhaltTeil I: Der Surrealismus: Die surrealistische Bewegung - Die Rationalitätskritik der Surrealisten: Der neue Mythos - Die surrealistische 'Kunst' - Der surrealistische Parastil - Eine kritische Einschätzung des Surrealismus als politische Bewegung / Teil II: Peter Weiss: Lebensweg: Peter Weiss und der Surrealismus - Von Insel zu Insel: Versuch einer Annäherung an traumatische Kindheits- und Jugenderfahrungen - Der Fremde: Eine Großstadtvision im Exil - Die Besiegten: Ein Beitrag zur Aufarbeitung des Nationalsozialismus - Fluchtpunkt: Rückblick auf den künstlerischen Aufbruch im schwedischen Exil - Die Ästhetik des Widerstands.

Additional info for Abschied vom Klassenbegriff?: Ein Beitrag zur Analyse der marxistischen Soziologie in der DDR

Sample text

Aus den bisherigen Uberlegungen zum Gruppenbegriff von Kallabis in seiner makrosoziologischen Bedeutung ging einmal hervor, daB "Gruppe" del' "wesentliche" Begriff zur Untersuchung deL' sozialen Gliederung einer Gesellschaft sein solI, daB ferner Klassen einen historisch und sozial-strukturell bestimmbaren Sonderfall von Gruppen darstellen. Demgegenuber begegnete abel' auch bereits eine andere Terminologie, die von diesel' ersteren nicht klar abgesetzt wird. Wiihrend einerseits die Formel auftaucht, daB Klassen miteinander verschmelzen und die Unterschiede zwischen ihnen verschwinden (Fusion, Egalisation), gebraucht Kallabis andererseits in demselben Sinne die Wendungen "soziale Schichten" odeI' "Gruppen und Schichten".

Die Auseinandersetzung urn die Kategorien Handeln und Verhaltensweise bewegt sich zwischen den beiden Polen des oben diskutierten Theorieverstandnisses: Die "Pragmatiker" nahern sich einer als analytisch, hypothesenbildend, empirisch- generalisierend verstandenen Soziologie, wahrend die "Dialektiker" die theoretische Selbstandfgkeit der Soziologie vor allem im Bereich der allgemeinen Theorie bestreiten. und sie auf der Grundlage der Philosophie entwickeln wollen. Am Beispiel Hahns wird diese Position noch eingehender zu erortern sein.

Friedrich erreicht dies dadurch. da13 er "Makrogruppen" als strukturelle Einheiten versteht; solche Gruppen sind Einheiten von sozialen Positionen und nicht solche. die auf unmittelbarer Kooperation beruhen. Friedrich ist stlirker soziologisch orientiert. wenn er "gruppenkonformes Verhalten" eines Positionstrligers in Verbindung setzt mit dem "Gruppenmilieu" und daraus die Entstehung von "Verhaltenstypen" (es liegt nahe. dabei an den Begriff der "Rolle" zu denken) herleitet. Der Proze13 der Verhaltensdetermination dagegen ist ausschlie13lich beschrlinkt auf die Mikrogruppen.

Download PDF sample

Abschied vom Klassenbegriff?: Ein Beitrag zur Analyse der marxistischen Soziologie in der DDR by Horst Röder


by Steven
4.2

Rated 4.62 of 5 – based on 7 votes